[ Gästebuch ]
 

[ Forum ]
 

[ Feedback ]
 

Literatur

Aktuelle Bücher zum Thema Fruchtwein & Co.

Antiquarische Bücher zum Thema Fruchtwein & Co.

Historisches

Wein und Wissenschaft

sonstige Bücher zum Thema Wein

Alles über Früchte

Schnapsbrenner

Bier

Wein, Die kleine Schule

Jens Priewe, Zabert Sandmann Verlag, 96 Seiten, ISBN 3-924678-60-X, etwa € 15

Ein gut verständliches Buch für Einsteiger, in dem solides Grundwissen über das "Phänomen Wein" vermittelt werden soll.

 

Wein, von A bis Z

Hans Ambrosi, GU Verlag, 383 Seiten, ISBN 3-7742-4123-6, Jubiläumspreis etwa € 15

Dieses Buch mit über 5000 Stichwörtern ist eine schier unerschöpfliche Informationsquelle. Nur schade, das Begriffe wie "Fruchtwein" oder "Met" fehlen...

 

Alles über Wein

Für Kenner und Genießer

Kaiser Verlag, 191 Seiten, ISBN 3-7043-3196-3, Aktionspreis € 5

Auf den ersten Blick ein Weinbuch unter vielen. Was jedoch positiv auffällt: Trotz vieler hervorragender Bilder bleibt Platz für Text. Selbst "unromantische" Bilder von Stahltanks werden nicht versteckt. Schön dargestellt ist z.B. das Grundwissen über verschiedene Glasformen und über die Verkostung und ein ausführliches Glossar.  Diejenigen die es brauchen finden Degustationsblätter. Zu dem Preis allemal ein empfehlenswertes Buch.

 

Die 50 größten Wein-Lügen!

Die gängigsten Irrtümer rund um Winzer, Weinkarten und Vinotheken

Markus, Groll, Florian, Holzer und Luzia Schrampf, 143 Seiten, ISBN 3-902351-84-5, Preis etwa € 17

Sie denkantieren Ihren Wein damit er atmet? Sie fragen sich wie viele menschliche Eingriffe das naturprodukt Wein eigentlich benötigt? Sie sind Opfer des Terroir-Terrors geworden? Sie lassen ihre teuren Rotweine generell altern damit sie besser werden? Sie glauben Korken wären wichtig für die Weinalterung? Sie glauben Rotwein wäre gesund? Dann sollten Sie dieses Buch lesen.
Zugegeben, der Titel ist reißerisch.  Umso angenehmer war ich überrascht vom Inhalt: Die "50 größten Lügen" sind unterteilt in die Kategorien Essen und Trinken, Keller und Garten, Verkosten und bewerten, Handel und Vermarktung und Ernährung und Gesundheit. Die einzelnen "Irrtümer" sind nüchtern und und klar gestellt, die wichtigen Kernaussagen sind durch ein vorbildliches Quellenverzeichnis belegt und sind so nachvollziehbar.

Ich halte dieses Buch für sehr empfehlenswert. Nein, es kann mir den Weingenuss nicht verderben. Im Gegenteil: Es bestärkt mich darin, nicht auf Weindogmen hereinzufallen und meinem Geschmack zu vertrauen.

 


[ nach oben ]
 

[ weiter ]

© Dr. Andreas Kranz 2007